ministerium-NRW

 Bremer Frauenausschuss
www.bremer-frauenausschuss.de

 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
www.bmfsfj.de

 Bundeszentrale für politische Bildung
www.bpb.de

 Deutscher Frauenrat
www.frauenrat.de

 Frauengesundheitsportal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
www.frauengesundheitsportal.de

 Frauenpolitischer Rat Brandenburg
www.frauenpolitischer-rat.de

 Frauenportal NRW
www.frauennrw.de  

 Konferenz der Landesfrauenräte
www.klfr-deutschland.jimdo.com

 Landesanstalt für Medien NRW (LfM)
www.lfm-nrw.de

 Landesfrauenrat Baden-Württemberg
www.lfrbw.de

 Landesfrauenrat Bayern
www.landesfrauenrat-s-h.de

 Landesfrauenrat Berlin
www.landesfrauenrat-berlin.de

 Landesfrauenrat Hamburg
www.landesfrauenrathamburg.de

 Landesfrauenrat Hessen
www.lfr-hessen.de

 Landesfrauenrat Mecklenburg-Vorpommern
www.landesfrauenrat-mv.de

 Landesfrauenrat Niedersachsen
www.landesfrauenrat-nds.de

 Landesfrauenrat Rheinland-Pfalz
www.landesfrauenrat-rlp.de

 Landesfrauenrat Sachsen
www.landesfrauenrat-sachsen.de

 Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt
www.landesfrauenrat.de

 Landesfrauenrat Saarland
www.frauenrat-saarland.de

 Landesfrauenrat Schleswig-Holstein
www.lfr.bayern.de

 Landesfrauenrat Thüringen
www.landesfrauenrat-thueringen.de

 Landeszentrale für politische Bildung NRW
www.politische-bildung.nrw.de

 Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen
www.mhkbg.nrw

 WDR Rundfunkrat
www1.wdr.de/unternehmen/rundfunkrat/

Nächste Termine

09.06.20 Vorstandskonferenz

18.09.-20.09.20 Konferenz der Landesfrauenräte

11.06.-13.06.21 Konferenz der Landesfrauenräte

Letzte Pressemitteilung

FrauenRat NRW begrüßt Corona-Hilfen für Beratungsstellen und Frauenhäuser

Gleichstellungs-Ministerin Ina Scharrenbach hat in ihrer Presseerklärung vom 22.04.2020 der Landesregierung empfohlen, 1.5 Millionen Euro zur Sicherung der Frauenhäuser und Frauenberatungsstellen aus dem NRW-Rettungsschirm zur Verfügung zu stellen, um diese auch auf Dauer krisenfester zu machen.

Der FrauenRat NRW begrüßt diese zusätzlichen Mittel. „Wir hoffen, dass diese Finanzmittel auch schnell und unbürokratisch zur Verfügung gestellt werden, dort wo sie dringend benötigt werden.“ so die Vorsitzende des FrauenRat NRW Dr. Patricia Aden.

In seine Pressemitteilung am 22.04.2020 hat der FrauenRat NRW eine zusätzliche finanzielle Unterstützung für die Beratungsstellen für Frauen gefordert. Diese ist notwendig, um erforderliche Maßnahmen in Zeiten von Corona umsetzen zu können und den Schutz von Frauen und Mädchen vor geschlechtsspezifischer Gewalt zu sichern.

Der FrauenRat NRW, Interessenvertretung von ca. zwei Mio. engagierter Frauen in den Mitgliedsverbänden, beschäftigt sich in Zeiten von Corona mit der besonderen Betroffenheit von Frauen in den verschiedensten Lebensbereichen. Wir möchten die Vielfalt der Problemfelder darstellen und Forderungen, auch mit Unterstützung unserer Mitgliedsverbände, an die Landesregierung und die Politik richten.  

PDF Version der Pressemitteilung "FrauenRat NRW begrüßt Corona-Hilfen für Beratungsstellen und Frauenhäuser"

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.